Feder oder Stein

Cover
Starlie
Veröffentlicht: 04.01.2024 16:47
Aktualisiert: 04.01.2024 16:47
Kategorie: Dies & Das
Tags: Neuanfang
Bewertung:
Deine Stimme wird abgegeben.
Bewertung: 4.5 von 5. 2 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne, um den Text zu bewerten.
Kurzbeschrieb:
Wie das Leben aufgebaut ist.

Text

Das Gefühl sich leicht wie eine Feder zu fühlen, wenn man ein neuen Abschnitt beginnt wie, ein neues Jahr oder man in eine neue Umgebung zieht, fühlt sich gut an. Auch hat man alle seine Dinge auf der To do Liste erledigt und kann nun durchatmen. Doch irgendwann kommt dieser Teil des Lebens wieder, wo man so viele Dinge zu tun hat und die Last einem wie ein schwerer Stein auf dem Herzen liegt. Jede Aufgabe die man erledigt, lösst einen Teil des schweren Steines und lässt einem wieder durchatem. 

Neujahr ist ein gutes Beispiel, man erledigt alles wichtige im Dezember und startet neu in das neue Jahr. Man setzt sich vielleicht sogar Vorsätze, um das kommende Jahr mit neuen Dingen zu stappeln, welche man abarbeiten möchte. Ziele, Hoffnungen, Schulabschluss oder anderes können auf die To do Liste. Es  gesetzt werden. Leichte Dinge wie einem Menschen eine Freude bereiten, kann ebenfalls dazu gehören. Es muss nicht jedes mal so schwer getragen werden, es kann auch ein leichtes Jahr werden. Endscheidend ist, wie man alles angeht. Leicht oder Schwer ins Jahr, man hat die Wahl. 

Meiner Meinung nach kann man dies bestimmen, da man priorisieren kann und die vielen Dinge im laufe des Jahres Abbauen kann. Was sind eure Meinungen dazu?. 

Dieser Beitrag ist rein auf meiner Meinung entstehend. 

Kommentare

Profilbild
Am 11.01.2024, Starlie
Hi Mondträumerin

Es kann gut sein das es ein unterschied zwischen Neujahrsvorsätzen und den anderen schweren oder leichten Aufgaben gibt. Es kann jeder selbst entscheiden was er tun möchte. Dies wollte ich in meinem Text so rüberbringen.
Vielen Dank für dein Ausführliches Feedback.

Gruss
Starlie
Profilbild
Am 07.01.2024, Mondträumerin
Uuund zu den Vorsätzen:

Ich bin eigentlich gegen Neujahrsvorsätze, weil sich ehrlich gesagt praktisch niemand lange daran hält.
Kennst du das, wenn du nach Silvester aus dem Haus gehst und in der Woche danach sind überall Menschen, die joggen?
Bei uns hat es um diese Zeit viel mehr Menschen als sonst im Jahr.
Was ich damit meine, es ist eigentlich besser, keine Vorsätze zu haben.
Wenn wir beispielsweise anderen Menschen eine Freude machen wollen, ist es besser, das dann zu tun, wenn es sich richtig anfühlt, dafür immer wieder, anstatt einmal, weil es ein Vorsatz ist.
Aber ich schweife ab, tut mir leid.

Jedenfalls glaube ich, dass es einen Unterschied, eine Grenze gibt, zwischen dem, was wir denken ("Nächstes Jahr ist mein Jahr!") und dem, was in unserem Umfeld geschieht (Meine Grossmutter stirbt).

Schreib weiter,

Träumerin :)
Profilbild
Am 07.01.2024, Mondträumerin
Hi Starlie

Ich habe nicht ganz verstanden, worum es im Text geht, ich nehme aber an, dass du meinst, wir können selbst entscheiden ob wir leicht oder schwer ins neue Jahr starten. Falls das nicht stimmt, entschuldige ich mich schon mal im Voraus.

Ich denke, es kommt sehr darauf an, wie wir uns fühlen, leicht oder schwer. Natürlich können wir in uns selbst positive Gedanken und anderes haben, aber wenn irgendein Umstand von aussen kommt, könnte das unsere Energie und Motivation zerstören.

Im Leben geht es ja darum, das richtige Verhältnis zwischen Anspannung und Entspannung beizubehalten, also ist es auch gut, manchmal viel zu erledigen haben und manchmal wenig.