Knacks

Cover
Wolf16
Veröffentlicht: 05.09.2022 16:21
Aktualisiert: 05.09.2022 16:21
Kategorie: Dies & Das
Tags: Philosophie
Bewertung:
Deine Stimme wird abgegeben.
Bewertung: 5.0 von 5. 3 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne, um den Text zu bewerten.
Kurzbeschrieb:
Handle, denn nur das verändert die Welt.

Text

Knacks

Ich sah den Mensch am Strassenrand liegen. Seine Beine gebrochen, zog er sich verzweifelt über die Strasse. Vermutlich spürte er seinen Tod, der nahte, auch wenn er ihn nicht sehen konnte. Ich konnte ihn aber sehen, wie er in Form eines Autos auf die hilflose Gestalt zuraste. Es wäre für mich ein leichtes gewesen mich herunterzubeugen den Menschen aufzuheben und in Sicherheit zu bringen, aber ich tat es nicht, sah nur zu, wie das Auto immer näherkam.

Knacks!

Ein Lebenslicht erlosch, ein Lebewesen hauchte sein Leben aus.

Aber es war ein Käfer kein Mensch und es war kein Auto, sondern ein Mensch, der den Käfer zertrat und sein Leben beendete. Der Mensch schien das Knacksen, das in meinen Ohren geklungen hatte, als würde das Universum zerbersten, gar nicht wahrzunehmen und lief einfach weiter.

Ich schämte mich. Es war nur ein Käfer gewesen, aber worin besteht der Unterschied zwischen dem Leben eines Käfers und dem eines Menschen?

In meinen Augen gab es nur einen Unterschied: Ich hätte dem Käfer noch leichter helfen können als einem Menschen, aber ich hatte es nicht getan. Hatte darüber nachgedacht, das kleine Krabbeltier neugierig betrachtet und auf seinen Tod gewartet.

Der Käfer war einen unnötigen Tod gestorben. Er wurde nicht gefressen, nicht als Nahrung für die Larven irgendeiner Spezies eingelagert, er würde nicht einmal den Aasfressern als Nahrung dienen. Er wurde zertreten und seine Innereien auf den Asphalt gestrichen und ich hätte es verhindern können und habe es aus Bequemlichkeit und Trägheit nicht getan.

Immerhin war der Käfer nicht aus Bosheit ermordet worden. Man hatte ihn übersehen. Man hatte sich zu wenig geachtet. Doch ist ein Mord aus Unachtsamkeit nicht beinahe noch schlimmer als ein Mord aus Absicht.

Wenn eine Person eine andere Person wütend macht und diese andere Person ein Messer hervorholt, und die andere Person ersticht, dann ist das Mord, ein unnötiger Tod und sehr grausam, aber ist es weniger schlimm, wenn eine Person im Auto telefoniert und deshalb, aus Unachtsamkeit, eine andere Person überfährt?

Es ist schlimm, wenn ein Unternehmen die Luft mit Absicht verunreinigt, weil sie so Filterkosten sparen können, aber ist es weniger schlimm, wenn wir aus Bequemlichkeit und Unbewusstheit mit dem Auto herumfahren und die Luft auf diese Art verunreinigen.

Macht Unachtsamkeit, macht die Tatsache, dass wir uns einer Sache nicht bewusst sind eine Tat weniger schlimm? Weniger gravierend? Weniger verwerflich?

Ich finde nein, denn so könnte jeder seine Augen vor der Realität verschliessen, seine Ohren verstopfen und seinen Einfluss auf seine Umwelt leugnen, es ist genau das, ein leugnen.

Die Menschen müssen endlich lernen, dass jede, aber auch wirklich jede ihrer Handlungen, einen direkten Einfluss auf die Realität und ihre Umwelt hat.

Öffnet die Augen und seht die Käfer. Handelt anders als ich. Bückt euch nach ihnen, hebt sie auf und bringt sie in Sicherheit.

Kommentare

Profilbild
Am 06.09.2022, Travelgirl
Hey Wolf16
Das ist wahrhaftig ein trauriges Käferdrama. Und leider wahr. Ich finde es spannend, wie du die Gedanken einfängst und auch zu Ende denkst, welche andere nicht mal beachten. Es würde unsere Welt tatsächlich um einiges besser machen, wenn wir nur mal genau hinsehen (und weiterdenken) würden.
Was mir an deinem Text sehr gut gefällt sind die Abschnitte. Du hast die einzelnen Überlegungen gut geordnet, was es dem Leser sehr übersichtlich macht.
Lg Travelgirl