Fünfzehn

Cover
Aida
Veröffentlicht: 03.11.2020 08:50
Aktualisiert: 03.11.2020 08:52
Bewertung:
Deine Stimme wird abgegeben.
Bewertung: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne, um den Text zu bewerten.

Text

Fünfzehn Pferde stehen in diesem Himmel

Fünfzehn Sterben legen in diesem Himmel

die Blumen der Vergänglichkeit

Für immer und ewig

Sterben sie

Legen sie sich hin

und schlafen in ihrem Sinn

denken viele sie sind tot

doch sie sind es nicht, doch noch so rot?

Hier bin ich nun und starre auf

diese fünfzehn Pferde

wie sie grasen

wie sie spielen

wie sie machen

was ihnen ihr Geist

ihr Herz

ihre Seele

– ach Seelenschmerz –

sagt.

Und ich stehe hier

und starre sie an

in der Frage gefangen

wie sie das machen

das Leben.

Kommentare

Profilbild
Am 03.11.2020, Starlight
Hallo Aida

Ein wunderschönes Gedicht! Du hast genau die richtigen Worte gefunden, um dieses unbegreifliche Gefühl in zu Worte fassen. Der Schluss gefällt mir besonders gut, weil er zum Nachdenken anregt :)
Toll geschrieben!

LG
Starlight