Das Ende

Cover
Eisvogel
Veröffentlicht: 09.06.2019 17:36
Zuletzt aktualisiert: 09.06.2019 17:36
Kategorie: Dies & Das
Bewertung:
Deine Stimme wird abgegeben
Bewertung: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne um den Text zu bewerten.
Kurzbeschrieb:
Ich wurde von meinen Büchern, der Kriegstrilogie von Ken Folett inspiriert zu diesem Gedicht hier...

Text

Wir alle warten, zittern vor Spannung.

Wir warten auf den Anfang des Endes, den Startschuss für den Tod.

Aber wir alle wissen, unsere letzte Chance ist vertan, der Tod steht uns unausweichlich gegenüber, mit offenen Armen und einem breiten Grinsen auf dem leblosen Gesicht. Am liebsten würde ich schon jetzt sofort zu ihm hin rennen, nur um den Schmerz des Dahinsiechens, des Verblutens nicht spüren zu müssen.

In diesem Moment begreife ich: meine einzige Hoffnung ist möglichst schnell zu sterben und ich schlucke.

Ich blicke um mich, sehe nur resignierte Blicke und schweissbedeckte Gesichter. Die Spannung ist unerträglich doch trotztdem liegt eine gespenstische Ruhe über allem.

Ich hole tief Luft und blicke dem Feind in die Augen. Unserem gemeinsamen Feind: Dem Tod.

Und als der Startschuss ertönt, rennen wir alle zusammen los, dem gleichen Ziel entgegen:

Dem Ende

Kommentare

Profilbild
Am 03.08.2019, Alena06
Ein wirklich guter Text. Er ist mitreisend,traurig aber auch wunderschön. ich habe selten einen Text gelesen der zum einen wunderbar mitreisend ist aber zum anderen kaum lesbar, weil er einfach so schrecklich ist.
mach weiter so!!

lg alena:-)
Profilbild
Am 09.06.2019, Kleiner Drache
Auf eine Art ist es erschreckend, aber gleichzeitig sehr mitreissend.
Wirklich gutgeschrieben!