im here about the blue job

Cover
Milla Livingstone
Veröffentlicht: 24.05.2019 20:08
Zuletzt aktualisiert: 24.05.2019 20:08
Kategorie: Dies & Das
Tags: kindheit, Anektote
Bewertung:
Deine Stimme wird abgegeben
Bewertung: 5.0 von 5. 2 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne um den Text zu bewerten.

Text

An unserem Kühlschrank in der Küche, hingen diverse Magnete, doch die Bedeutung zweier spezieller Magnete erfand ich immerwieder neu. Bevor ich englisch lernte, konnte ich sie nur bildlich verstehen. Der eine Magnet zeigte eine blau umrahmte Frau mit schwarzem Pony und grossem Lächeln, der Andere war violett gefärbt und zeigte einen Totenkopf mit weisser Perücke. Als als ich später die sprachliche Ebene langsam löste, konnte ich zu meiner Überraschung, die Bedeutung der Magnete immer noch nicht deuten. Den Magnet mit der blau umrahmten Frau las ich erst falsch: «I’m here about the bluejob». Im Gegensatz zum Totenkopfmann, den las ich richtig: «Your 15 minutes are up». Trptzdem verstand ich inhaltlich die Magnete nicht. Ich habe meine Eltern nie um Erklärung gebeten, da es mein eigenes kleines Rätsel war. Nach und nach erkannte ich die Bedeutung, die ohne Hintergrundwissen nicht erschliessbar wäre. Der erste Magnet war eine Referenz zur Lewinski-Clinton-Affaire umrahmt mit «I’m here about the blowjob». Der zweite Magnet thematisierte Andy Warhols „15 minutes of fame“. Dieses Schlüsselerlebnis lernte mir, Konzeptkunst zu verstehen. Ich entwickelte eine besondere Zuneigung zur Interpretation.

Kommentare

Profilbild
Am 01.08.2019, tamara18
Hey Milla,
Ist das eine echte Geschichte?
Jedenfalls voll cool!
LG,
tamara
Profilbild
Am 09.06.2019, Eisvogel
Hey Milla
Ich finde deinen Text sehr schön weil du gut das Rätzel der Buchstaben und die Unverständlichkeit, die ein kleines Kind empfindet rüber bringst. Und wie sich das dannverändert und man es dann endlich verstanden hat. Auch gefällt es mir weil ich auch so gerne Sachen entschlüssle und Interpretation eine kleine Leidenschaft von mir ist.:)
Liebe Grüsse
Eisvogel