Diamant

Cover
Anie
Veröffentlicht: 14.10.2013 23:12
Aktualisiert: 16.10.2013 00:14
Kategorie: Fantasy
Bewertung:
Deine Stimme wird abgegeben.
Bewertung: 4.4 von 5. 5 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne, um den Text zu bewerten.
Kurzbeschrieb:
Diese Geschichte hat gewisse Ähnlichkeiten mit Perlengold. Leider ist es mir nicht gelungen, die Spannung wie bei Perlengold aufzubauen. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem .
Es geht um ein neues Element.

Text

Langsam erhob sie sich. Sie blickte in die Dunkelheit. Aber ihre Augen leuchteten. Sie schimmerten in allen Farben und spiegelten sich in der Glasscheibe vor ihr wieder. Sie sah hinaus und blickte zum Himmel. Sie lächelte. Sie hob ihre zarten Hände zum Mond und blieb eine Weile so stehen. Als ob sie ihn anbeten würde. Dann machte sie einen Schritt nach vorne und stand vor der Glasscheibe. Wieder hob sie ihre Hand und hielt direkt vor der ihr inne. Sie sah zum Mond hinauf, und lächelte ein zweites Mal. Sie legte ihre Hand auf das Fenster und als sich Mensch und Glas berührten, zersprang die Scheibe. Die Welt schien für einen Augenblick still gestanden zu sein. Das Mädchen lief hinaus. Über die Glasscherben hinweg. Vollkommen unversehrt. Nun stand sie im Freien. Sie hob ihre Arme in die Luft und sah wieder zum Mond. Sie lächelte noch ein drittes Mal. Dann neigte sich der Schatten der Bäume zu ihr - und sie verschwand. Was übrig blieb, waren einzig zwei leuchtende Diamanten am Fusse des Baums.

Kommentare

Profilbild
Am 03.12.2013, MirSelber
Hey Anie! Ich hab den Text jetzt noch mal gelesen. Die Verbesserungen, die du vorgenommen hast, sind top. Lässt sich so viel flüssiger lesen! Wollt ich nur noch mal kurz anmerken ;-)
Profilbild
Am 17.10.2013, *Bella*
Ja, hab ich gesehen!! Voll schön so!! :)
Profilbild
Am 16.10.2013, Anie
*Bella*_ danke für deinen super netten kommi. ich hab mich total gefreut. X) und auch für die fünf Sterne. und deine verbesserung habe ich auch im text schon geändert ;).

Suteki Hakai_ im Moment schreibe ich einfach solche ähnliche Versionen. vielleicht lasse ich die Geschichten dann offen, oder ich verbinde sie. weiss noch selber nicht genau XD. aber ich schreibe einfach, wenn ich einen plötzlichen einfall habe.

MirSelber_ Trotzdem danke für deinen kommi. aber mir hat ein synonym-Wörterbuch auch nicht gross gebracht. da stehen schon synonyme drin, aber nicht so passende (wie z.B Platte). aber ich habe ein paar wörter ersetzt.
Profilbild
Am 15.10.2013, MirSelber
Hi Anie! Obwohl mir das Thema deines Textes grundsätzlich sehr gefällt und ich den Schluss, dieses poetische Ende, wirklich mag, kann ich mich persönlich der Begeisterung der anderen Kommentare nicht ganz anschliessen.
In deiner Geschichte hat es viele Wortwiederholungen - "Glasscheibe" *Bella* hat das ja schon angesprochen -, was meiner Meinung nach den Lesefluss sehr hemmt. Vor allem beim folgenden Satz habe ich etwas gestockt: "Sie legte ihre Hand auf die Glasscheibe und als sich Mensch und Glas berührten, zersprang die Scheibe." Mit einigen Synonymen zersetzt liesse sich deine Geschichte etwas flüssiger geniessen (:
Profilbild
Am 15.10.2013, Suteki Hakai
ja, die beiden texte sind sich sehr ähnlich... vielleicht könntest du sie verbinden... wär doch eine gute idee! oder du schreibst mehrere solche texte mit einem ähnlichen titeln und lässt sie nachher alle an denselben ort wieder erscheinen...
ich finde es ein grossartiger text! er lässt viele fragen offen. kompliment!!