30.11.2020

Im Literaturlabor die Sprache neu entdecken


Zusammen mit Schreibtrainerinnen kann im "JULL- jungen Literaturlabor" an den eigenen Texten getüftelt werden.

Jeden zweiten Mittwoch von 14 Uhr bis 17 Uhr findet im JULL in der Bärengasse, Zürich ein freier, kostenloser Schreibnachmittag statt. Zusammen mit den Schreibtrainerinnen Svenja Herrmann oder Lea Gottheil können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an ihren Geschichten, Texten, Gedichten, Reportagen oder Hörspielen arbeiten, in unterschiedliche Genres eintauchen und Neues ausprobieren.


Das junge Literaturlabor ist ein Ort des Schreibens und gleichzeitig auch ein Labor. Mit der Hauptzutat, nämlich der Sprache und der Lebenswelt der jungen Schreiber*innen, bietet das JULL eine tolle Atmosphäre, um zu experimentieren und sich weiterzuentwickeln.

 

Aufgrund vom Corona-Schutzkonzept kann nur mit Anmeldung teilgenommen werden. So kann das JULL die maximale Anzahl Schreibenden einhalten und den Sicherheitsabstand gewährleisten.

 

Die nächsten Schreibnachmittage finden statt am:

2. Dezember

16. Dezember

6. Januar

20. Januar

 

Die Daten und weitere Infos findest du in der schreibdichfrei.net Agenda oder auf JULL.ch.