Deine E-Mail-Adresse:
12.04.2019

Strassenliga startet mit neuer Projektleitung in die Saison 2019


Bei der Strassenliga Zentralschweiz läuft was: Die Streetsoccer-Tour 2019 ist in vollem Gange. Auch freut sich die Liga über eine neue Projektleiterin: Im Januar hat Jeanette Blank die Arbeit aufgenommen, sie löst Simona Hodel ab.

Jeanette Blank freut sich auf die aktuelle Saison: Die ehemalige Leistungssportlerin - Jeanette war Volleyball-Nationalspielerin und Juniorinnentrainerin - hat im Januar die Projektleitung der Strassenliga Zentralschweiz übernommen.

 

Blank kennt nicht nur die sportlichen Aspekte: Als ehemalige Jugendarbeiterin und früheres Vorstandsmitglied vom  NOJZ (Netzwerk Offene Kinder- und Jugendarbeit Zentralschweiz) hat sie sich auch in Integrationsprojekten in der Region engagiert. "Die Werte Fairplay, Teamgeist und Integration, die über die Strassenliga vermittelt werden können, liegen mir am Herzen. Jugendförderung und Sportförderung sowieso", begründet Blank die Freude an ihrer neuen Aufgabe.

 

Erste Standorte der Tour 2019 bekannt

 

Jeanette Blank ist bereits voll im Einsatz: Die Street Soccer Tour ist gestartet. Aktuell kann an der Sonderschau "Jugend" an der LUGA gekickt werden. Ein weiteres Highlight ist, dass sich das Projekt wieder an der Aktionswoche Asyl des Kantons Luzern beteiligt.

 

Vom Frühling bis im Herbst ist die Liga mit ihrem Spielfeld auf Tour in der Innerschweiz. Sie macht unter anderem Halt in Risch-Rotkreuz, Ebikon, Emmenbrücke, Hitzkirch, Wauwil. Alle Standorte gibt es hier: www.strassenliga-zentralschweiz.ch/unsere-angebote/strassenfussball-tour-2019/standorte/

 

Mehr zur Strassenliga Zentralschweiz: www.strassenliga-zentralschweiz.ch